Bayerische Gastlichkeit am Eglburger See, das Wirtshaus zur Gass!

Servus Ihr Lieben,

für mich ist es ja ein bisserl wie eine Erlösung, wieder draußen
im Biergarten sitzen zu dürfen, unter Kastanien die glücklichen Gesichter der
anderen Gäste zu sehen, die sich voller Freude Ihr Essen schmecken lassen oder
bei einem kühlen Radler den Tag genießen.

Und ganz ehrlich, nach all dem, was uns in der letzten Zeit
geplagt hat, gibt es doch nichts Schöneres, als bayerische Gastlichkeit zu
genießen.

Und da hab ich heute einmal einen heißen Tipp für Euch, wenn
Ihr grad Eure nächste Radltour oder den nächsten Ausflug mit der Familie plant.

Oiso, Ohren gespitzt und aufgepasst!

Es gibt da ein besonderes Platzerl, idyllisch am Eglburger
See gelegen im Landkreis Ebersberg, das keine Wünsche offenlässt:

Das Wirtshaus zur Gass Ebersberg

Hier findet Ihr inmitten der Natur den perfekten Ort für
eine Einkehr nach der Radltour oder wenn Euch der Hunger auf gute bayerische
Schmankerl packt.

Und warum ich des woas? 
Ich war für Euch gleich diese Woche mal da und habe einen wunderschönen
Nachmittag im Biergarten verbracht, mit sehr gutem Essen und herzlichen
Wirtsleut.

Das Traditionshaus am Egglburger See verfügt über eine gemütliche
Wirtsstube, zwei Nebenzimmer für Familienfeiern oder Firmenfeste und einen wunderschönen
Biergarten.

Der Wirt und Küchenchef bietet eine frische, alpine
Bayrische Küche mit regionalen Produkten an, die für jeden etwas bereithält.

Hier finden sich hervorragend gemachte Kaspressknödel
genauso, wie ein wirklich guter traditioneller Schweinsbraten, auf den ich in
der Krise jetzt so lange verzichten musste.

Was aber diese Küche auszeichnet, ist die Tatsache, dass die
Gerichte handwerklich wie geschmacklich einfach guad gemacht sind und richtig Spaß
machen.

Was hier gekocht wird hat Hand und Fuß und schmeckt
himmlisch.

Als Tipp würde ich Euch einen karamellisierten Kaiserschmarrn
empfehlen, der steht zwar nicht auf der Karte, aber wenn Ihr lieb fragt, macht
Euch der Chef sicher einen.

Der kommt mit Vanilleeis, Zwetschgenröster und Apfelmus und
ist hinterher immer eine Sünde wert, als Abschluss des großartigen Essens.

Aber damit nicht genug, wenn Ihr Glück habt, bekommt Ihr vielleicht
noch ein Schnapserl vom Küchenchef.

Der Service wird von Bettina Hofstetter und Ihrem Team sehr freundlich
und herzlich geführt und die Gäste werden sehr kompetent und mit bayerischer Gastlichkeit
umsorgt.

Was noch hervorzuheben ist, ist der spezielle Umgang mit den
Kindern. Hier sind auch die kleinen Gäste immer herzlich willkommen.

Kurz und gut, ich hab mich sauwohl gefühlt, gut gegessen und
möchte den Wirtsleuten Manuel Hütz und Bettina Hofstetter meinen Dank
aussprechen, für einen echt scheenen Tag.

Und damit Ihr alle einmal selbst in den Genuss kommen könnt,
findet Ihr anbei den direkten Link zur Gass:

www.zurgass.de

Und jetzt Ihr Lieben, runter von der Couch, rauf aufs Radl
und ab zum Eglburger See, zum Wirtshaus zur Gass, aber den Mundschutz nicht
vergessen😊

Mit kulinarischen Grüßen,

Euer

Alexander Reiter

www.alexanderreiter.de

www.schlemmerblog-muenchen.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top