Super Sommer Stachelbeer-Sause! Pack die Sonne ins Glas!

Super Sommer Stachelbeer-Sause! Pack die Sonne ins Glas!

Ein Bild, das Tisch, Tasse, Getränk, Dessert enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Servus Ihr Lieben,

die Sonne strahlt, die Vögel singen und im Garten werden die Sommerfrüchtchen reif. Ein besonderes Früchtchen, dass es mir sehr angetan hat, ist die Stachelbeere.

Diese kleine Süße hat so einiges zu bieten und das sieht man ihr so auf den ersten Blick gar nicht an.

Okay, sie schaut guad aus und schmeckt auch großartig, doch die wahren Qualitäten liegen, wie meist, im Verborgenen.

So ist sie eine wahre Vitaminbombe und liefert Vitamin C und E sowie einige Vorstufen zu Vitamin A. Doch das allein macht sie noch nicht zum Superstar, denn auch ihr Gehalt an Kalium, Kalzium und Magnesium sowie ihre verdauungsfördernden Eigenschaften können sich schon sehen lassen.

Okay, jetzt aber genug ge-klugscheißert, mein Engel Nicole hat hier ein wunderbares Rezept, das ich Euch nicht vorenthalten will, denn es bringt Euch den Sommer auf den Frühstückstisch und ist so kinderleicht, dass Ihr es ganz easy zuhause nachmachen könnt.

Nicoles Stachelbeer-Limetten Marmelade wird Euch sprichwörtlich auf der Zunge zergehen und gehört für mich einfach zum Sommer dazu.

Und brauchen tut man dafür auch nicht viel.

Zuerst einmal holt Ihr Euch ein Kilogramm Stachelbeeren aus dem Garten (Wenn Ihr keinen Strauch habt, pflanzt einen oder wenn es sein muss, dürft Ihr sie auch kaufen:-)

Des Weiteren braucht Ihr 500 Gramm Gelierzucker 2:1 und 4 Stück Limetten.

Seid ehrlich, klingt doch jetzt nicht wie Rocket-Science, oder?

So weit so gut, zuerst einmal brauchen die Stachelbeeren ein bisschen Liebe. Ihr wascht sie, schneidet vorn und hinten die kleinen Stielchen ab und halbiert die kleinen süßen Früchtchen und geben diese zusammen mit dem Gelierzucker in einen Topf.

Unter ständigem Rühren bringen wir sie dann zum Kochen und lassen sie dann ca. 5 Minuten köcheln, geben den Limettensaft und Abrieb hinzu und pürieren die Marmelade danach durch.

 

Nun die noch heiße Marmelade in vorher ausgekochte Schraub- oder Weckgläser füllen und für gut 15 Minuten auf den Kopf stellen.

Anschließend wieder umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Es ist wundervoll, wie die Stachelbeeren mit der Limette harmonieren und den Sommer auf´s Brot zaubern.

Und wie so oft schmeckt es noch besser, wenn man es selbst gemacht hat, oder wie in meinem Fall, mein Engel.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stachelbeer Marmelade einkochen und freu mich schon auf Eure Fotos und Nachrichten.

Bleibt´s mir gesund und genießt den Sommer,

Euer

Alexander Reiter

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top